Zum Hauptinhalt.
Details

ReNoStar | Die Digitale Herausforderung.

ReNoStar

Letzte Aktualisierung: 20.12.2016
Bereit für den elektronischen Rechtsverkehr mit beA?

Die Weichen für die Zukunft sind gestellt.
ReNoStar erfüllt alle wesentlichen Funktionen des elektronischen Rechtsverkehrs.

Themenübersicht:

  • Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA): die beA-Karte, Erstregistrierung und Praxis
  • Der Zentrale elektronische Posteingang (ZPE)
  • Das eMahnverfahren (Barcode/EGVP->beA)
  • Die eAkte
  • Die eFibu
  • Systemverfügbarkeit, Datensicherheit, Notfallmanagement
  • Unser Angebot

 

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) ermöglicht Rechtsanwälten die sichere elektronische Kommunikation Initiates file downloadmit der Justiz und untereinander und sieht vor, dass jede Rechtsanwältin / jeder Rechtsanwalt im System „sichtbar“ und adressierbar ist, unabhängig davon, ob sie oder er das Postfach „freigeschaltet“ hat.

Stand 09.06.2016      hat das AGH Berlin dieses Vorgehen untersagt. Daraufhin hat die BRAK den Start des beA erneut verschoben Opens external link in new windowmehr ...

Stand 30.06.2016      beA nun doch Ende September am Start? Bundesjustizministerium macht Druck Opens external link in new windowmehr ...

Stand 29.09.2016      Starttermin für beA weiterhin ungewiss. "BRAK kämpft für Start des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs" Opens external link in new windowmehr ...

Stand 28.11.2016      "Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) ist heute in Betrieb gegangen." Opens external link in new windowmehr ...

Opens external link in new windowHier geht's zum Start

 

Die beA-Karte

beA-Karte Basis inkl. Authentisierungs-, Ver- und Entschlüsselungszertifikat
Auslieferung beA-Basis ab Oktober 2015
p.a. € 29,90
beA-Karte Signatur inkl. Signaturzertifikat
Zertifikat kann ab 1. Quartal 2016 nachträglich zur beA-Karte Basis ergänzt werden
p.a. € 49,90
beA-Karte Mitarbeiter mit fortgeschrittenem Zertifikat zur Anmeldung am beA
Auslieferung I. Quartal 2016
p.a. € 12,90
beA-Softwarezertifikat - enthält fortgeschrittenes Softwarezertifikat zur Anmeldung am beA p.a. € 4,90
alle Preise netto zzgl. ges. USt.

Opens external link in new windowzum Angebot
Opens external link in new windowdirekt bestellen

Kartenlesegeräte
Die von Le Mot GmbH für das EGVP ausgelieferten Kartenlesegeräte
ReinerSCT cyberJack e-com bzw. RFID können weiter verwendet werden.
Initiates file downloadRFID-Kartenlesegeräte
Initiates file downloadPreisliste
Opens window for sending emailbestellen

 

Erstregistrierung

Auf dem Chip der beA-Karte ist sowohl der Name des jeweiligen Rechtsanwalts als auch die Postfachnummer enthalten, deshalb kann eine sonstige Signaturkarte zur Erstregistrierung nicht verwendet werden. Opens external link in new windowWeiterlesen

Voraussetzung für die Authentifizierung eines Benutzers am Initiates file downloadbeA-Postfach sind ein oder mehrere im beA hinterlegte gültige und von einem deutschen Trustcenter ausgestellte Authentisierungszertifikate. Mindestens ein Authentisierungszertifikat muss durch den Benutzer bei der Erstregistrierung im beA hinterlegt werden.

 

Der geplante Ablauf

  • Für die Anmeldung sind Signaturkarten oder Softwarezertifikate und eine jeweils dazugehörige PIN-Nr. erforderlich.
  • Eine Volumenbegrenzung für Nachrichten gibt es grundsätzlich nicht, allerdings besteht von Seiten der Justiz eine Einschränkung auf max. 100 Anhänge pro Nachricht mit insges. 30 MB.
  • § 130a Absatz 5 ZPO neuer Fassung sieht vor, dass eine Nachricht dann eingegangen ist, wenn sie auf der für den Empfang bestimmten Einrichtung des Gerichts gespeichert wurde. Nach der Konzeption des beA ist dies der OSCI-Intermediär der Justiz. Dieser Zeitpunkt wird innerhalb des beA im Nachrichtenjournal dokumentiert.
  • Als Eingangsbestätigung nach dem Versand einer Nachricht an die Justiz gilt ein sogenannten Laufzettel mit der Angabe, dass die versendete Nachricht auf dem OSCI-Manager gespeichert wurde. Der Eingangszeitpunkt gilt als Nachweis für die Fristwahrung.
  • Bei einer Nachricht von Anwalt zu Anwalt werden die Sende- und Empfangsinformationen in den Journalen gespeichert.
  • Als Dateiformate werden .doc/docx/rtf oder pdf/tiff sowie ASCII oder Unicode unterstützt.
  • Zur Information über neue Nachrichten kann in beA eine eMail-Adresse hinterlegt werden.
  • Eine Speicherbegrenzung des Postfaches gibt es nicht, wobei darauf hingewiesen wird, dass beA nicht als Archiv konzipiert ist und gelesene Nachrichten alsbald exportiert oder gelöscht werden sollten.
  • Über die ReNoStar-Schnittstelle "Zentraler elektronischer Posteingang" (ZPE) gelangen die Dokumente zur Ablage in das ReNostar Dokumentenmanagement.

 

Der Zentrale elektronische Posteingang (ZPE)

Der Zentrale Posteingang von ReNoStar stellt das Eingangsportal für die gesamten Korrespondenz zu Ihrer elektronischen Akte dar. Der ZPE verbindet außerdem ReNoStar mit Ihrem beA-Postfach.

  • eMai (und umgeleitete Faxe)
  • gescannte Dokumente
  • e.Consult
  • drebis
  • EGVP
  • beA
 

Ihre Vorteile:
Aktualität der Akte, sofortige Verfügbarkeit, Beschleunigung des Arbeitsablaufs

 

Das eMahnverfahren

Barcode-Verfahren

EGVP-Schnittselle, ersetzt künftig durch beA
EGVP übergangsweise bis 01.01.2018
EGVP Support endet am 31.12.2016

Vorteile




Nachteile

 

  • Antragstellung über das Internet ohne zusätzliche Hard- und Software

    -----------

  • Fehlender Zugriff auf hinterlegte Aktendaten können zu Monierungen führen
  • Fehlerhafter Barcode durch Toner oder falsches Dateiformat können zu Monierungen führen
  • Portokosten bleiben bestehen
  • Keine Garantie für den postalischen Erhalt bei Gericht

Vorteile

  • Zugriff auf hinterlegte ReNoStar Aktendaten
  • Automatische Berechnung der gesamten Forderung (inkl. Gebühren, Kosten)
  • Speicherung zur ReNoStar eAkte
  • Quittungsbestätigung des Gerichts (Empfangsbestätigung/Monierungen, Zustellung)
  • Einlesen und Weiterverarbeitung der Nachrichten des Gerichtsin in ReNoStar
  • Einfache Fristwahrung

Ihr Einsparpotential:
Arbeitszeit, Versandkosten

 

Die eAkte

Die für alle Beteiligten transparente Akte beginnt mit der korrekten Aktenanlage und endet mit der Honorarbuchung. Die Akte ist dann strukturiert geführt, wenn alle ein- und ausgehenden Informationen zur Akte gespeichert sind und über Infobildschirme abgerufen werden können.
ReNoStar
  • verwaltet Ihre Aktenkorrespondenz im effizienten Dokumentenmanagementsystem
  • macht Ihre stationäre eAkte auch mobil verfügbar (per Notebook, iPad/iPhone)

Ihr Einsparpotential:
Bürokosten (Kopierkosten, Büromaterial, Aktenschränke, (Archiv-)Miete etc.)

 

Die eFibu

Die ReNoStar Finanzbuchhaltung bietet wahlweise  EÜR (Einnahmen-/Überschussrechnung) oder bilanzierende Buchhaltung speziell für Anwaltskanzleien. Dabei kann sowohl auf Akten- als auch auf Sachkonten gebucht werden. Buchungsvorgänge auf Akten können in einem Vorgang gesplittet auf Fremdgeld, steuerfreie und steuerpflichtige Auslagen, Honorar ggf. auch mit Hebegebühr verarbeitet werden. 
  • Digitale Finanzbuchhaltung mit automatischer Aktenbuchhaltung
  • Automatische Erlösverteilung bei mehreren Sachbearbeitern
  • Tagesaktueller Finanzstatus
  • Elster-Umsatzsteueranmeldung
  • BWA, GUV, individuelle Auswertungen, Excel-Diagramme
  • Datev-Schnittstelle
  • Steuerprüfung
  • Electronic-Banking: Verwalten von Überweisungen, Daueraufträgen etc. mit Zugriff auf Stammdaten
  • Kontoauszugsmanager: Automatisiertes Buchen der Geldein- und -ausgänge anhand des Online-Kontoauszugs

Ihr Einsparpotential:
Arbeitszeit, Buchungskosten, Versandkosten

 

Systemverfügbarkeit, Datensicherheit, Notfallmanagement

Der elektronische Rechtsverkehr ist nicht mehr aufzuhalten. Ausfallsicherheit wird zum zentralen IT-Thema. Aktualität und regelmäßige Überprüfung der IT-Systeme sind dringend zu empfehlen. Wir bieten Ihnen ein passendes Fernwartungskonzept, um mit präventiven Maßnahmen Probleme frühzeitig zu erkennen und Schäden vorzubeugen.
Was passiert, wenn der Server ausfällt und der Datenzugang zu ReNoStar unterbrochen ist?  Wir schaffen mit einer Speicherlösung, die in Ihr bestehendes System integriert werden kann, eine einfache Möglichkeit, ohne große Unterbrechung weiter zu arbeiten.
Sicherheit ist nicht nur eine Frage der Technik. Risikobewusstsein, richtiges Verhalten und aktives Informieren sind unverzichtbar. Wir stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung und bieten Ihnen praktikable Lösungen.

 

Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg zur digitalen Kanzlei 

Beratung, Lieferung, Installation und Konfiguration von Hard- und Software

Checkliste für Ihre Organisation

  • Server, Kanzleinetzwerk, Router, Firewall, PC (mit schnellem Internetzugang)
  • Drucker, Scanner (Multifunktion), Kartenlesegerät, Chipkarte, Zertifikate
  • Software-Überprüfung/-Anpassung
  • ReNoStar Schnittstellen (ZPE), ReNoStar unterwegs Opens internal link in current windowReNoLap
  • Diktatmanagement und Opens internal link in current windowTextautomation
  • Datenschutz und Datensicherheit, eMail-Verschlüsselung
  • Notfallmanagement
  • Schulungsmassnahmen
  • Arbeitsablauf, Organisation
  • Mit dem ZPE zur lückenlosen ReNoStar eAkte
  • Korrespondenzüberblick/Bearbeitung im Dokumentenmanagement
  • Digitales Opens internal link in current windowDiktatmanagement und Opens internal link in current windowSpracherkennung
  • Workflow-gesteuerte Arbeitsweise
  • Aktentransparenz, individuelle Auswertungen               
  • Individualisierung von standardisierten Dokumentvorlagen
  • Fristenüberwachung, Wiedervorlagen, Verfügungen
  • Terminplanung im Netzwerk 
  • Digitale Zeit- und Kostenerfassung
  • eMahnverfahren EGVP/beA
  • Automatisierte Akten-/Honorarabrechnung 
  • eFibu

Das Ergebnis:
Kosteneinsparung und mehr Know-how. Stärkeres Engagement und letztlich mehr Freude an und bei der Arbeit.

 

 

Unser 24-Stunden-Support für Sie Mit unserem unkomplizierten Online-Support unterstützen wir Sie bei
Praxiswissen Anleitungen und Musterlösungen Installation Neuinstallation, Update, Action- und ServicePack
FAQ Antworten zu häufig gestellten Fragen Technik Hardware, Software und Zubehör, Konfiguration, Problemanalyse
Download Updates, ServicePacks, Schulungs-Videos uvm. Organisation Umsetzung Ihrer Anforderungen, Tipps&Tricks
Module Informationen, Preise Training Individuelle Workshops extern, Online oder bei Ihnen vor Ort