Zum Hauptinhalt.
Notfallmanagement

ReNoStar

Notfallmanagement

Unsere Nofallszenarien für Einzelplatz und Server bieten Ausfallsicherheit und zugleich mehr Freiraum durch den mobilen Arbeitsplatz. Es ist keine Zusatzsoftware erforderlich.


In der Einzelkanzlei

Häufig besteht der PC-Arbeitsplatz in der Einzelkanzlei aus einer Workstation mit 1-2 Bildschirmen. Für den privaten Gebrauch steht ein Notebook zur Verfügung. Die Datensicherung erfolgt über ein NAS-System bzw. externe Festplatten.

  • Der Vorgang benötigt nur wenige Minuten.
  • Die Ausführung wird in einer Logdatei protokolliert und automatisch zur Prüfung eingeblendet.
  • Während des Datenabgleichs kann nicht gearbeitet werden.

Datenspiegelung auf Notebook

Das Notfall-Szenario bietet gleichzeitig den Vorteil für den mobilen Betrieb. Sämtliche ReNoStar Daten stehen zu Gerichtsterminen oder bei längerer Abwesenheit von der Kanzlei für Recherche und zur vollständigen Aktenbearbeitung zu Verfügung.

Die Daten werden regelmäßig automatisch oder zum gewünschten Zeitpunkt per Mausklick vom Desktop auf das Notebook bzw. umgekehrt gespiegelt.

Datenspiegelung auf externe Festplatte

Ist kein Notebook vorhanden, werden die ReNoStar-Daten automatisch in regelmäßigen Abständen auf das externe Laufwerk gespiegelt.

Fällt das PC-System aus, kann ReNoStar auf einem neuen Rechner in kürzester Zeit wieder in Betrieb genommen werden.


Im Netzwerk

Bei Störungen am Server oder im Netzwerk sind die zentral verwalteten Aktendaten nicht mehr erreichbar. Notwendige Maßnahmen können nicht durchgeführt, Termine und Fristen können versäumt werden.

  • Der Datenabgleich muss zu einer Zeit erfolgen, in der nicht mit ReNoStar gearbeitet wird.
  • Die Ausführung wird in einer Logdatei protokolliert.

Datenspiegelung auf Desktop

Sind in einem Netzwerk PCs mit lokaler Festplatte vorhanden, ist es möglich, eine oder mehrere Arbeitsstationen in unser Notfallszenario einzubinden. Die ReNoStar-Daten werden automatisch in regelmäßigen Abständen auf das lokale Laufwerk gespiegelt.

Ist der Zugriff auf den Server nicht verfügbar, kann ReNoStar auf dem lokalen System in Betrieb genommen werden. Optional ist der Zugriff auch von anderen PCs möglich.

Datensicherung auf NAS-System

Die Datenspiegelung über ein NAS-System, das zudem über eine Plattenspiegelung verfügt, ist im Netzwerk eine schnelle und sichere Methode. Der Prozess läuft automatisch im Hintergrund.

Fällt der Server aus, kann das NAS-System temporär als zentraler Datenserver dienen. ReNoStar ist nahezu ohne Unterbrechung für alle Arbeitsstationen wieder verfügbar.


Vorteil

Keine weitere Hardware-Investition erforderlich.

Nachteil

Arbeitsstation muss während der Datenspiegelung eingeschaltet sein.

Vorteil

Sichere zentrale Lösung.

Nachteil

Zusätzliche Hardware-Investition erforderlich.